Beta

Bridget Jones' Baby: Featurette

Patrick Dempsey ist das Symbol für Männlichkeit

Nach zehn Jahren ist Renée Zellweger erneut in ihre Paraderolle als Bridget Jones geschlüpft. Im jüngsten Teil "Bridget Jones' Baby" erlebt sie erneut eine emotionale Achterbahnfahrt der Extraklasse. Denn in diesem Teil erwartet Bridget Jones ein Baby. Doch wer ist der Vater - ihr Exfreund Mark Darcy (Colin Firth) oder ihre neue Bekanntschaft Jack Qwant (Patrick Dempsey)? Bridget Jones' turbulentes Leben verzauberte über eine Million Kinobesucher und ab dem 20. Februar 2017 ist die romantisch-witzige Komödie endlich auch digital und ab 2. März auf DVD und Blu-ray für einen schönen Filmabend auf der heimischen Couch verfügbar. Um die Wartezeit bis dahin zu verkürzen, haben wir ein Featurette mit Patrick Dempsey und den Filmemachern. Die Regisseurin Sharon Maguire erzählt, weshalb Patrick die richtige Wahl für Colin Firth Rivalen war, was die Figur ausmacht und warum Dempsey das Symbol für Männlichkeit schlechthin ist. In dem dritten Teil von "Bridget Jones" spielt Patrick Dempsey den charismatischen Amerikaner und Multimillionär Jack Qwant, der zufällig auf einem Festival in Bridgets Leben stolpert, und bei ihr nach einem One-Night-Stand erstmal alles auf den Kopf stellt. In der Zwischenzeit haben sich Bridget und ihr Ex-Verlobter Mark Darcy (Colin Firth) wieder angenähert und wollen erneut eine Beziehung starten. Somit ist das Chaos vorprogrammiert, besonders als sich kurze Zeit später herausstellt, dass Bridget Jones schwanger ist. Allerdings weiß sie nicht, von wem das Baby ist. Nachdem sie den potentiellen Vätern die Neuigkeiten verkündet hat, entsteht ein erbitterter Konkurrenzkampf. Wie das Ganze ausgeht, kannst du ab dem 20. Februar erfahren. Bildernachweis Bilder (C) StudioCanal Deutschland Videos (C) StudioCanal Deutschland

Bridget Jones' Baby: Featurette