antennaarrow-downarrow-rightarrow-upbeachballblack-boxbubbleclapperboardcomment communitydotsdramadurationemailfancy-starfbflakeflowerfunny-stargeargplusguyhearthomeinfoitemsjoysticklabel-filmlabel-ganze-folgelabel-gewinnspiellabel-livelabel-musiklabel-neulabel-prelisteninglabel-premierelabel-premiumlabel-serielabel-toplabel-trailerlabel-webstarsleft-rightlogo-anime-tvlogo-bbclogo-kabel-einslogo-m-livelogo-pro-siebenlogo-sat-einslogo-sat-goldlogo-seven-maxxlogo-sixxlogo-wdwlogo-yeplogo-your-familymenumusicmyv-smallnextno1onopen-lockpinpinterestplayplusprevredorotatesearchshare signalstackstarswitchtagtreetwittertypo-sixxunpinviewswhatsapp
+
Du bist hier: Home > Musik >

The Rolling Stones

The Rolling Stones
The Rolling Stones gefällt mir
The Rolling Stones -- (I Can't Get No) Satisfaction (Charlie is my Darling - Ireland 1965/Closed-Captioned)
HTML Meta Infos
Diskografie

Alben

  • 2005: A Bigger Bang

  • 1997: Bridges to Babylon

  • 1994: Voodoo Lounge

  • 1989: Steel Wheels

  • 1986: Dirty Work

  • 1983: Undercover

  • 1981: Tattoo You

  • 1980: Emotional Rescue

  • 1978: Some Girls

  • 1976: Black and Blue

  • 1974: It's Only Rock n Roll

  • 1973: Goats Head Soup

  • 1972: Exile on Main St.

  • 1971: Sticky Fingers

  • 1969: Let It Bleed

  • 1968: Beggars Banquet

  • 1967: Between the Buttons, Their Satanic Majesties Request

  • 1966: Aftermath

  • 1965: The Rolling Stones No. 2, The Rolling Stones Now, Out of Our Heads, December's Children

  • 1964: The Rolling Stones

zu den Top 100 Single Charts
zur Playliste
The Rolling Stones auf Tour? Nie wieder Termine verpassen...
Gästebuch: Facebook | MyVideo
The Rolling Stones

The Rolling Stones ist eine der erfolgreichsten Rockbands aller Zeiten. Gegründet hat die Band sich 1962 und seit dieser Zeit unzählige Singles und Alben veröffentlicht und etliche Konzerte gegeben.

Ende des Jahres 1961 trafen sich die heutigen Bandmitglieder Mick Jagger und Keith Richards auf einem Bahnsteig in Dartford. Jagger wollte zur London School of Economics und wartete daher auf den Zug nach London. Auch Richards war auf dem Weg nach London zum Sidcup Art College. Das Treffen fand völlig ungeplant statt und die Beiden kannten sich noch aus früheren Schuljahren. Mick hatte Schallplatten von Chuck Berry und Muddy Waters dabei und die beiden Männer stellten fest, dass sie den gleichen Musikgeschmack haben. Ganz spontan verabredeten sie sich zu einem Treffen, um zusammen Musik zu hören.

Die heutigen Mitglieder der Band hatten schon früher eine gemeinsame Band die „Little Boy Blue and the Blue Boys“. Ebenfalls Mitglied der Band war Dick Taylor der später auch Bassist der Rolling Stones war. Die damaligen Mitglieder der Band waren Dick Taylor und Bill Wyman am Bass, Mick Taylor und Brian Jones an der Gitarre, Ian Stewart am Klavier und Tony Chapman am Schlagzeug.

Die erste Langspielplatte der Band wurde am 16. April veröffentlicht. In den USA erschien die Platte am 30. Mai 1964 unter dem Titel „England's Newest Hitmakers“. Das Logo der Band ist heute, wie damals der rote Mund mit einer herausgestreckten Zunge.

Die heutigen Mitglieder der Gruppe sind Mick Jagger als Sänger, Keith Richards und Ron Wood an der Gitarre und Charlie Watts am Schlagzeug. Mit ihrem aktuellen Hit „Doom and Gloom“ hat die Band es wieder in die Charts geschafft und knüpft an ihrer langen Erfolgsgeschichte an. Wir dürfen gespannt sein, wann der nächste Hit kommt und sind uns sicher, dass auch dieser es in die Charts schaffen wird, denn The Rolling Stones sind Kult und sind nicht umsonst eine der erfolgreichsten Rockbands aller Zeiten.

MyVideo - The Rolling Stones alle Infos und Musikvideos