antennaarrow-downarrow-rightarrow-upbeachballblack-boxbubbleclapperboardcomment communitydotsdramadurationemailfancy-starfbflakeflowerfunny-stargeargplusguyhearthomeinfoitemsjoysticklabel-filmlabel-ganze-folgelabel-gewinnspiellabel-livelabel-musiklabel-neulabel-prelisteninglabel-premierelabel-premiumlabel-serielabel-toplabel-trailerlabel-webstarsleft-rightlogo-anime-tvlogo-bbclogo-kabel-einslogo-m-livelogo-pro-siebenlogo-sat-einslogo-sat-goldlogo-seven-maxxlogo-sixxlogo-wdwlogo-yeplogo-your-familymenumusicmyv-smallnextno1onopen-lockpinpinterestplayplusprevredorotatesearchseries share signalstackstarswitchtagthemes treetwittertypo-sixxunpinviewswhatsapp
Upload
+
Du bist hier: Home > Musik >

Taio Cruz

Taio Cruz
Taio Curz gefällt mir
Taio Cruz -- Fast Car
HTML Meta Infos
Diskografie

Alben

  • 2008: Departure

  • 2009: Rokstarr

  • 2011: TY.O


Singles

  • 2006: I Just Wanna Know

  • 2007: Moving on

  • 2008: Come On Girl, I Can Be, She’s Like a Star

  • 2009: Break Your Heart, No Other One

  • 2010: Dirty Picture, Dynamite, Higher

  • 2011: Telling the World, Hangover, Troublemaker

  • 2012: There She Goes, World in our Hands, Fast Car

zu den Top 100 Single Charts
zur Playlist
Taio Cruz auf Tour? Nie wieder Termine verpassen...
Gästebuch: Facebook | MyVideo
Taio Cruz

Taio Cruz heißt eigentlich Jacob Taio Cruz, wurde am 23. April 1983 in London geboren und ist ein britischer R&B-Sänger und Songwriter.

Seine musikalischen Anfänge hatte Cruz mit dem Lied „Your Game“, welches er für Will Young schrieb. Der Song wurde mehrfach mit Platin ausgezeichnet und gewann den Brit Award als beste britische Single.

Im Jahr 2006 erschien die erste Debütsingle des Sängers „I just wanna know“. Die zweite Single „Moving On“ kam im September 2007 und erreichte die Top 30 in England. Das erste Album „Departure“ wurde ein Jahr später veröffentlicht und bekam Gold für über 100000 verkaufte Exemplare. Seinen erster Top 5 Hit schaffte er mit der Singleauskopplung „Come On Girl“.

Sein Album "Rokstarr" wurde am 12. Oktober 2009 veröffentlicht. Die erste Single daraus, "Break your Heart", erreichte Platz 1 in den UK und in den USA. "Dirty Picture", eine Zusammenarbeit mit der US-amerikanischen Sängerin Kesha, erreichte wieder eine Chartplatzierung. Die letzte Singleauskopplung aus dem Album hieß Higher. Diese sang er zusammen mit Kylie Minogue.

Mit „Dynamite“ erreichte Cruz sogar Platz 1 im Vereinigten Königreich. Am 2. Dezember 2011 kam sein drittes Album „TY.O“, jedoch schon vor der Veröffentlichung erschien die Singleauskopplung „Hangover“, die schon nach zwei Wochen über 200000 mal verkauft wurde. Nach „Hangover“ schob der Sänger den Song „Troublemaker“ hinterher, der ähnlich erfolgreich war.

Im März 2012 erschien die dritte Single „There She Goes“ eine Zusammenarbeit mit Pitbull. Im Juli folgte dann „World in Our Hands“, welches vom ZDF als Olympia Song 2012 verwendet wurde. Als Londoner erhielt auch er die Ehre, bei der Schlussfeier der olympischen Spiele, seinen Song „Dynamite“ zu singen. Hier könnt ihr euch nun alle Musikvideos des Künstlers kostenlos angucken. Wir wünschen viel Spaß dabei!

MyVideo - Alle Musikvideos des R&B-Sängers Taio Cruz gibt es hier kostenlos auf MyVideo.