antennaarrow-downarrow-rightarrow-upbeachballblack-boxbubbleclapperboardcomment communitydotsdramadurationemailfancy-starfbflakeflowerfunny-stargeargplusguyhearthomeinfoitemsjoysticklabel-filmlabel-ganze-folgelabel-gewinnspiellabel-livelabel-musiklabel-neulabel-prelisteninglabel-premierelabel-premiumlabel-serielabel-toplabel-trailerlabel-webstarsleft-rightlogo-anime-tvlogo-bbclogo-kabel-einslogo-m-livelogo-pro-siebenlogo-sat-einslogo-sat-goldlogo-seven-maxxlogo-sixxlogo-wdwlogo-yeplogo-your-familymenumusicmyv-smallnextno1onopen-lockpinpinterestplayplusprevredorotatesearchseries share signalstackstarswitchtagthemes treetwittertypo-sixxunpinviewswhatsapp
Upload
+
Du bist hier: Home > Musik >

Simple Plan

Simple Plan
Simple Plan gefällt mir
Simple Plan -- Summer Paradise
HTML Meta Infos
Diskografie

Alben:

  • 2002: No Pads, No Helmets...Just Balls

  • 2004: Still Not Getting Any

  • 2008: Simple Plan

  • 2011: Get Your Heart On!

Singles:

  • 2002: I'd Do Anything

  • 2003: Addicted, Perfect

  • 2004: Welcome to My Life

  • 2005: Shut Up!, Untitled

  • 2007: When I'm Gone

  • 2008: Your Love Is a Lie, Save You

  • 2009: No Love, Generation

  • 2011: Can't Keep My Hands Off, Jet Lag, Summer Paradise

zu den Top 100 Single Charts
zur Playliste von Simple Plan
Simple Plan auf Tour? Nie wieder Termine verpassen...
Gästebuch: Facebook | MyVideo
Über die Band

Simple Plan ist eine kanadische Rockband, die sich 1999 gegründet hat. Die Freunde Pierre Bouvier, Chuck Comeau, Philippe Jolicoeur und Adrian White gründeten 1993 die Band „Reset“.

Um erste Bekanntheit zu erlangen, tourten sie mit mehren Stars durch Kanada. Das erste Debütalbum kam vier Jahre später und trug den Titel “No Worries“. Kurz nach der Veröffentlichung verließ Chuck Comeau die Band, um ans College zu gehen. Am College traf er zwei alte Freunde Jeff Stinco und Sébastien Lefebvre und gründete mit ihnen die Band „Simple Plan“. Bei einem Konzert traf Comeau auf seinen ehemaligen Bandkollege Bouvier, der nach dem Treffen die Band „Reset“ verließ, um bei „Simple Plan“ mit einzusteigen. Der Nachfolger von Bouvier, David Desrosiers, bliebt auch nur kurze Zeit bei „Reset“ und wechselte dann auch zu „Simple Plan“.

Der Name der Band hat, laut der Mitglieder, keine große Bedeutung. Es war lediglich ein einfacher Plan, um keinen Job bei einem Fast-Food-Restaurant machen zu müssen. 2002 erschien das erste Studioalbum „No Pads, No Helmets... Just Balls“. Eine Reihe von Singleauskopplungen folgte danach. Im gleichen Jahr spielten sie außerdem mehr als 300 Konzerte.

2004 wurde dann das zweite Album „Still Not Getting Any“ veröffentlicht, welches noch erfolgreicher war, als das Erste. Im Februar 2008 erschien dann das dritte Album mit dem Titel „Simple Plan“. Auf dem Album befinden sich die Erfolgssingles „When I'm Gone“ und „Your Love is a Lie“, die auch als Singleauskopplungen veröffentlicht wurden.

Im Sommer 2010 spielte die Band bei einigen Open Air Veranstaltungen, wo sie auch ihr neues Stück „You Suck at Love“ präsentierten. Am 31. März 2011 erschien ihre neue Single „Can't Keep My Hands off You“, die sie als erstes auf ihrer Homepage zu hören war. Die Single „Jet Lag“ stammt auch aus dem neuen Album und erschien im April 2011. Das dazugehörige Album inklusive der Hitsingle „Summer Paradise“ wurde im Juni 2011 veröffentlicht.

MyVideo - Simple Plan alle Musikvideos der Band gibt es hier