j
Du bist hier: Home > Musik >

Rihanna

Rihanna
Facebook Like
Rihanna -- 777 Tour (DVD Trailer)
Aktuelle News
Rihanna und Drake treiben Sport für besseren Sex
Rihanna und Drake unterscheiden sich in einem kaum von Millionen anderer Paare: Die beiden wollen mehr Sport miteinander treiben. Wer dabei gleich an Sex denkt, liegt gar nicht mal so falsch. Angeblich hat vor allem die Sängerin nur das eine im Sinn, wenn es ans Workout geht. Im Grunde scheint es dabei mehr um ihren [...]

Lily Allen disst Rihanna in “Sheezus”
Lily Allen meldet sich mit dem neuen Album “Sheezus” aus der Baby-Pause zurück – und darin beansprucht die Sängerin den Pop-Olymp für sich. In der gleichnamigen Single-Auskopplung holt die Britin zu einem Rundumschlag gegen Rihanna, Lorde und Co. aus. Lily Allen meldet sich aus ihrer vierjährigen Musik-Pause mit dem neuen Album “Sheezus” zurück. Schon der [...]

HTML Meta Infos
zu den Top 100 Single Charts
Playlist
Rihanna Tourdaten
Gästebuch: Facebook | MyVideo
Rihanna

Die barbadische Sängerin Rihanna ist wohl eine der größten Musikkünstler der heutigen Zeit.

Ihre Laufbahn startete sie 2003 mit der Gründung einer Mädchenband mit zwei Klassenkameradinnen. Durch Produzent Even Rogers wurde sie entdeckt und fand somit ziemlich schnell zum Label Def Jam, bei dem sie damals noch bei Jay-Z vorsang.

Ihre erste Single war der Hit „Pon de Replay“ vom Album „Music Of The Sun“ (2005), mit dem sie auf Anhieb ihren kommerziellen Durchbruch schaffte. Damals bewegte sich Rihanna stilistisch noch mehr im Raggae-, R’n’B-Bereich, von dem sie sich nach ihrem zweiten Album „A Girl Like Me“ (2005) aber mehr und mehr abwandte. Das Album enthielt u.a. Hits, wie „SOS“ oder „Unfaithful“. 

2007 erschien dann ihr bisher erfolgreichstes Album „Good Girl Gone Bad“. Rihanna verwendete auf diesem immer mehr Dance-Pop Elemente und veränderte ihren Stil damit maßgeblich. Die Singles „Umbrella“ und „Don’t Stop The Music“ landeten direkt auf Platz 1 der Single Charts, aber auch andere Songs, wie „Rehab“ oder „Disturbia“ schafften es bis auf die vorderen Plätze der Charts.

Doch „Good Girl Gone Bad“ sollte nicht ihr letztes erfolgreiches Album bleiben. Auch „Related R“ (2009), „Loud“ (2010) und „Talk Talk Talk“ (2011) schossen in verschiedenen Ländern auf Platz 1 der Charts. Außerdem war Rihanna mit Kooperationen mit bekannten Künstlern, wie Jay-Z, Eminem oder Coldplay, sehr erfolgreich.

Rihanna betätigte sich zudem als Werbeträgerin für verschiedene Projekte (Gucci, Nike, Giorgio Armani), als auch als Schauspielerin in den Filmen „Girls United – Alles oder Nichts“(2006) und „Battleship“ (2012). Außerdem soll Rihanna 2013 im sechsten Teil von „The Fast And The Furious“ zu sehen sein.

Zunächst veröffentlicht Rihanna 2012 jedoch ihr Album „Unapologetic“. Bereits der ersten Single aus „Unapologetic“, „Diamonds“, gelang erneut ein Charteinstieg auf Platz 1 der Single Charts in verschiedenen Ländern.

Wenn Sie ein bestimmtes Musikvideo suchen, dann hilft Ihnen wer-weiss-was.de dabei vielleicht weiter.

MyVideo - Rihanna - alle Musikvideos