antennaarrow-downarrow-rightarrow-upbeachballblack-boxbubbleclapperboardcomment communitydotsdramadurationfancy-starfbflakeflowerfunny-stargeargplusguyhearthomeinfoitemsjoysticklabel-filmlabel-ganze-folgelabel-gewinnspiellabel-livelabel-musiklabel-neulabel-prelisteninglabel-premierelabel-premiumlabel-serielabel-toplabel-trailerlabel-webstarsleft-rightlogo-anime-tvlogo-bbclogo-kabel-einslogo-m-livelogo-pro-siebenlogo-sat-einslogo-sat-goldlogo-seven-maxxlogo-sixxlogo-wdwlogo-yeplogo-your-familymenumusicmyv-smallnextno1onopen-lockpinpinterestplayplusprevredorotatesearchshare signalstackstarswitchtagtreetwittertypo-sixxunpinviews
+
Du bist hier: Home > Musik >

Nirvana

Nirvana gefällt mir
Nirvana -- Live At The Paramount (DVD)
HTML Meta Infos
Nirvana
Nirvana wurde im Jahr 1987 von Kurt Cobain und Krist Novoselić gegründet und gilt bis heute als wohl legendärste Grunge-Band der Musikgeschichte. Mit ihrer einzigartigen Mischung aus Punkrock und Heavy Metal hat die Band um Cobain Fans aus der ganzen Welt in ihren Bann gezogen und verkaufte über 75 Millionen Tonträger.

Die Anfänge von Nirvana waren alles andere als erfolgreich. Etwaige Bandgründungen und Auflösungen zieren ihre Geschichte. Mit dem Schlagzeuger Aaron Burckhard gründete das Trio im Januar 1987 die Band „Ted Ed Fred“. Finanziell stand es schlecht um die drei Jungs, da sie lediglich auf kleinen Privatkonzerten tourten, die gerade einmal 10 Leute besuchten. Kurt Cobain zog es nach Olympia, während Burckhard in Aberdeen verweilte. Räumliche, sowie zwischenmenschliche Differenzen führten dazu, dass sich das Trio trennte. Cobain, der beim Label Sup Pop unterschrieb, suchte einen neuen Schlagzeuger und fand ihn in Person von Dave Foster.

Am 19. März 1988 spielte die Band zum ersten Mal unter dem Namen Nirvana. Da Foster nur selten zu den Proben erschien, wurde er bereits Ende Mai durch Chad Channing ersetzt. Das Debütalbum „Bleach“ erschien am 9. Juni 1989. Kurz darauf folgte die erste US-Tournee durch kleine Clubs und Bars. Aus anfänglichen 10 Besuchern wurden mehrere hundert und Nirvana begann zum ersten Mal Geld zu verdienen.

Zu Beginn der 90ger unterschrieb Nirvana ihren ersten Plattenvertrag bei DGC, dem Greffen-Records-Sublabel und engagierte Dave Grohl von „Scream“ als neuen Schlagzeuger. Am 24. September 1991 erschien das Album „Nevermind“, welches kurze Zeit später in den US-Album-Charts Michael Jackson von Platz Eins verdrängte. Nirvana gelang der weltweite Durchbruch. Ihrer Singel „Smells Like Teen Spirit“ zählt bis heute zu den meistverkauften Tonträgern aller Zeiten und wurde 1992 auf den MTV Video Musik Awards gleich doppelt ausgezeichnet.

Nach dem Tod des Sängers und Songschreibers Kurt Cobain löste sich Nirvana 1994 auf. Das Interesse an der Musik hält jedoch weiterhin an, sodass die Band viele Unplugged-Versionen wie „All Apologies“ oder „You Know You´re Right“ veröffentlichte und weitere Auszeichnungen erhielt. Dave Grohl gründete zusammen mit Pat Smear im März 1995 die die Foo Fighters.

Am 12. Dezember 2012 feierten die verbliebenen Bandmitglieder von Nirvana ein kurzes Bühnen-Comeback im Madison Square Garden und spielten „Cut me some slack“. Anlass war ein Benefizkonzert für die Opfer der Hurrikane-Katastrophe Sandy.
Zur Nirvana Playlist
Gästebuch: Facebook | MyVideo
Schau dir jetzt die DVD an!

MyVideo - Nirvana - Alle Musik Videos der Band von Kurt Cobain und Dave Grohl kostenlos