antennaarrow-downarrow-rightarrow-upbeachballblack-boxbubbleclapperboardcomment communitydotsdramadurationfancy-starfbflakeflowerfunny-stargeargplusguyhearthomeinfoitemsjoysticklabel-filmlabel-ganze-folgelabel-gewinnspiellabel-livelabel-musiklabel-neulabel-prelisteninglabel-premierelabel-premiumlabel-serielabel-toplabel-trailerlabel-webstarsleft-rightlogo-anime-tvlogo-bbclogo-kabel-einslogo-m-livelogo-pro-siebenlogo-sat-einslogo-sat-goldlogo-seven-maxxlogo-sixxlogo-wdwlogo-yeplogo-your-familymenumusicmyv-smallnextno1onopen-lockpinpinterestplayplusprevredorotatesearchshare signalstackstarswitchtagtreetwittertypo-sixxunpinviews
+
Du bist hier: Home > Musik >

Lena

Lena
Lena gefällt mir
Lena -- Mr. Arrow Key
HTML Meta Infos
Diskografie

Alben

2012: Stardust
2011:
Good News
2010:
My Cassette Player

Singles:

2012: Stardust
2011:
What A Man
2011:
Taken By A Stranger


zu den Top 100 Single Charts
zur Playliste von Lena
Lena Tourdaten
Gästebuch: Facebook | MyVideo
Lena

Lena Meyer-Landrut ist ein Phänomen, wenn man bedenkt, was sie in den ersten zwei Jahren ihrer Karriere erlebte. Von der Studentin zum Weltstar in gefühlt weniger als drei Wimpernschlägen. Ihre ersten Schritte machte Lena noch zaghaft bei „Unser Star für Oslo“. Damals suchte Stefan Raab in Zusammenarbeit mit dem ARD und ProSieben einen würdigen Vertreter Deutschlands beim Eurovision Songcontest 2010. Mit Lena Meyer-Landrut war er gefunden. Sie überzeugte, holte den ersten Platz nach Deutschland und begann damit eine weltweite Karriere.

Innerhalb kürzester Zeit bewies sie Deutschland und der Welt, dass ihr der Sieg zu Recht gebührte. Auch mit ihren Alben brach Lena sämtliche Rekorde- damals noch unter dem Einfluss ihres musikalischen Ziehvaters Stefan Raab. Eine direkte Platzierung auf Nummer 1 der Charts ihrer ersten beiden Alben „My Cassette Player“ (2010) und „Goodnews“ (2011) brachten ihr sowohl Platin-Auszeichnungen, als auch steigende Beliebtheits-Grade ein.

Doch die steile musikalische Karriere war Lena längst nicht genug. Nebenbei trat sie bei Wetten, dass…? und in der Sesamstraße auf, lernte das Treiben der Stars und Sternchen mit all seinen Facetten kennen, und bereiste im Auftrag der Musik beinah die ganze Welt. Leider gelang es ihr 2011 nicht, den Titel als Gewinnerin des Eurovision Song Contest zu verteidigen. Dort vertrat sie Deutschland nämlich ein zweites Mal, in der Hoffnung, ihren Erfolg aus dem Vorjahr wiederholen zu können. Doch sie hieße nicht Lena Meyer-Landrut, wenn sie das abschrecken würde.

Ohne eine Pause geht sie 2012 mit ihrem dritten Album „Stardust“ an den Start. Dieses Mal ohne Unterstützung von Stefan Raab – Lena Meyer-Landrut konzipierte „Stardust“ ganz allein und holte sich für die Produktion Swen Meyer ("Kettcar", "Tomte", "Tim Bendzko")und den Schweden Sonny Gustafsson mit an Bord. Inspiration holte Lena sich sowohl bei ihrem Freund, als auch bei Musikern, die sie in den letzten Jahren kennen lernte und beeinflussten. Auch nach der Abkapselung von Stefan Raab geht es für Lena weiter bergauf. Musikalisch zeigt sie sich experimenteller und individueller als zuvor.

MyVideo - Lena alle Infos und Musikvideos