antennaarrow-downarrow-rightarrow-upbeachballblack-boxbubbleclapperboardcomment communitydotsdramadurationemailfancy-starfbflakeflowerfunny-stargeargplusguyhearthomeinfoitemsjoysticklabel-filmlabel-ganze-folgelabel-gewinnspiellabel-livelabel-musiklabel-neulabel-prelisteninglabel-premierelabel-premiumlabel-serielabel-toplabel-trailerlabel-webstarsleft-rightlogo-anime-tvlogo-bbclogo-kabel-einslogo-m-livelogo-pro-siebenlogo-sat-einslogo-sat-goldlogo-seven-maxxlogo-sixxlogo-wdwlogo-yeplogo-your-familymenumusicmyv-smallnextno1onopen-lockpinpinterestplayplusprevredorotatesearchseries share signalstackstarswitchtagthemes treetwittertypo-sixxunpinviewswhatsapp
Upload
+
Du bist hier: Home > Musik >

George Michael

George Michael
George Michael gefällt mir
George Michael -- White Light (Explicit)
Diskografie

2009: Live in London (Live-Album)
2004: Patience
1999: Songs from the Last Century

1998: Laides & Gentlemen: The Best of George Michael (Compilation)
1996: Older

1990: Listen Without Prejudice Vol. 1
1987: Faith

HTML Meta Infos
zu den Top 100 Single Charts
Zur Playlist
George Michael auf Tour? Nie wieder Termine verpassen...
Gästebuch: Facebook | MyVideo
George Michael

George Michael ist ein Künstler, um den man in einer musikalischen Betrachtung des 20. Jahrhunderts nicht herum kommt. Songs, wie „Faith“ oder „Careless Whisper“ werden wohl noch in den nächsten 50 Jahren in jeder Generation bekannt sein. Von seinem Hit „Last Christmas“, der zur Wham! Zeit mit seinem Partner Andrew Ridgeley entstand, ganz zu Schweigen.

Dabei führte George Michael kein sorgloses Star-Leben, denn besonders seine Homosexualität brachte ihm im Laufe seiner Karriere immer wieder Probleme. Sein erstes Solo-Album „Faith“ (1987) wurde sein bisher größter Erfolg. Es verkaufte sich ganze zehn Millionen Mal allein in den USA.

Das darauf folgende Album „Listen without Prejudice Vol. 1“ (1990) legte mit 8 Millionen Verkäufen nach. Dann folgte ein langer Rechtsstreit mit Sony, den George Michael verlor. Auf seinem dritten Album veröffentlichte er den Track „Jesus to a child“, den er seinem Partner, der zuvor an HIV gestorben war, widmete.

Das Album wird heute als sein indirektes Outing verstanden. In Interviews erwähnte er jedoch weiterhin nichts von seiner Homosexualität. Nach einer Verhaftung wegen Cruisings auf einer öffentlichen Toilette veröffentlichte er die Erfolgssingle „Outside“, mit der er sich endgültig seiner Sexualität bekannte.

Die größte Aufmerksamkeit erhielt George Michael jedoch durchgehend durch seine musikalischen Veröffentlichungen. Kaum ein Song erreichte nicht die Top 100 der Charts. Große Erfolge waren z.B. „Don’t let the Sun go down on me (feat. Elton John)“ (1991), „Jesus to a Child“ (1996) oder „Freeek!“ (2002).

In der Zeit von 1987 bis 2012 veröffentlichte er fünf Studio-Alben. Das ist zwar nicht gerade viel, aber mit jedem feierte er große Erfolge und erreichte mit beinahe allen die Spitze der Charts. Seit 2006 ist es etwas ruhiger um den Briten geworden. Nur noch vereinzelt veröffentlichte er Singles, wie „December Song (I dreamed of Christmas)“ (2008) oder „White Light“ (2012). Wegen gesundheitlicher Probleme musste George Michael in den letzten Jahren immer wieder Tourneen und Konzerte absagen. 2012 erscheint sein Erfolgsalbum „Faith“ in einer remasterten Fassung.

MyVideo - George Michael – alle Hits und Videos inkl. Careless Whisper auf MyVideo