antennaarrow-downarrow-rightarrow-upbeachballblack-boxbubbleclapperboardcomment communitydotsdramadurationfancy-starfbflakeflowerfunny-stargeargplusguyhearthomeinfoitemsjoysticklabel-filmlabel-ganze-folgelabel-gewinnspiellabel-livelabel-musiklabel-neulabel-prelisteninglabel-premierelabel-premiumlabel-serielabel-toplabel-trailerlabel-webstarsleft-rightlogo-anime-tvlogo-bbclogo-kabel-einslogo-m-livelogo-pro-siebenlogo-sat-einslogo-sat-goldlogo-seven-maxxlogo-sixxlogo-wdwlogo-yeplogo-your-familymenumusicmyv-smallnextno1onopen-lockpinpinterestplayplusprevredorotatesearchshare signalstackstarswitchtagtreetwittertypo-sixxunpinviews
+
Du bist hier: Home > Musik >

Fat Joe

Fat Joe
Fat Joe feat. Armageddon & Tony Sunshine -- All I Need
HTML Meta Infos
Fat Joe Videos
Fat Joe Diskografie
Alben:
1993 Represent
1995 Jealous One's Envy
1998 Don Cartagena
2009 Jealous Ones Still Envy 2
2010 The Darkside Vol. 1
2011 The Darkside Vol. 2
Fat Joe

Fat Joe wurde am 19. August 1970 in New York als Joseph Antonio Cartagena geboren. Der Puerto Ricaner ist vor allem durch seine Zusammenarbeiten mit Ashanti, Jennifer Lopez, Ginuwine und einigen anderen bekannt. Fat Joe ist jedoch auch Mitbegründer der New Yorker Hip-Hop-Crew "The Terror Squad", die 2004 mit "Lean Back" einen Sommerhit hatte. Von 1993 bis 2010 brachte er als Solokünstler zehn Alben auf den Markt. Zu den bekanntesten Liedern daraus gehören "What's Luv" aus dem Jahr 2002 mit Ashanti & Ja Rule sowie "Hold You Down" mit Jennifer Lopez aus 2005.

Über seinen älteren Bruder Angel bekam Fat Joe Interesse an Hip-Hop, wobei nicht nur Rap, sondern auch Breakdance sowie Graffiti eine Rolle spielten. Durch den Latino-Rapper Big Pun beeinflusst entschied sich Fat Joe, in dessen Fußstapfen treten zu wollen. Nach einer Gewichtsreduktion im Jahre 2011 wurde sein Künstlername von Fat Joe in Slim Joe geändert. Er ist verheiratet und hat drei Kinder, mit denen er in Miami lebt. Fat Joe verbindet viel mit seinem Herkunftsort, der Bronx. Er besitzt einen Friseurladen, ein Bekleidungsgeschäft und betreibt die Modelinie "FJ 560". Desweiteren spielte er in "Scary Movie 3" mit und moderiert seit 2006 "Pimp my Ride international".           

Unter Relativity Records erschien 1993 mit dem Namen Joe Fat Joe Da Gangsta sein erstes Album "Represent". Nachdem er damit in der USA Charterfolge feiern konnte, fiel er neben vielen Fans auch LL Cool J und Raekwon auf. Dadurch konnte Fat Joe sein drittes Album "Don Cartagena" unter Big Beat / Atlantic Records veröffentlichen.  "J.O.S.E" (2001) wurde sein wichtigstes Album (Platin) und beeinhaltete neben Zusammenarbeiten mit vielen Hip-Hop- und R&B-Größen die meistgespielte Single unter Atlantic Records: "What's Luv". Sein Album "Loyalty" (2002) enthält eines der bekanntesten Rap-Liebeslieder. Bis 2010 produziere Fat Joe sechs weitere Alben, die vor allem aus Zusammenarbeiten mit anderen Künstlern bestanden.

Alle Songs, Musikvideos und die neuesten Hits des Mega-Stars könnt ihr kostenlos und in voller Länge im offiziellen Fat Joe Music Channel auf MyVideo anschauen.

Gästebuch: Facebook | MyVideo
Aktuelle Top Musik Charts

MyVideo - Fat Joe – Alle Musik Videos und Songs vom neuen Album kostenlos