antennaarrow-downarrow-rightarrow-upbeachballblack-boxbubbleclapperboardcomment communitydotsdramadurationfancy-starfbflakeflowerfunny-stargeargplusguyhearthomeinfoitemsjoysticklabel-filmlabel-ganze-folgelabel-gewinnspiellabel-livelabel-musiklabel-neulabel-prelisteninglabel-premierelabel-premiumlabel-serielabel-toplabel-trailerlabel-webstarsleft-rightlogo-anime-tvlogo-bbclogo-kabel-einslogo-m-livelogo-pro-siebenlogo-sat-einslogo-sat-goldlogo-seven-maxxlogo-sixxlogo-wdwlogo-yeplogo-your-familymenumusicmyv-smallnextno1onopen-lockpinpinterestplayplusprevredorotatesearchshare signalstackstarswitchtagtreetwittertypo-sixxunpinviews
+
Du bist hier: Home > Musik >

Blur

Blur
Blur gefällt mir
Blur -- Young and Lovely (Live)
HTML Meta Infos
Blur Diskografie
Alben:
1991: Leisure
1993: Modern Life Is Rubbish
1994: Parklife
1995: The Great Escape
1997: Blur
1999: 13
2003: Think Tank
Aktuelle Top Musik Charts
Blur Playlist
Gästebuch: Facebook | MyVideo
Über Blur
Die britische Rockband Blur, ursprünglich unter dem Namen Seymour gegründet, änderte diesen auf Wunsch ihres Labels 1990 und zählt zu den wichtigsten Vertretern des Britpop. Im Laufe der 90er-Jahre veränderte sich ihr Stil immer wieder stark, was ihrem Erfolg jedoch keinen Abbruch tat. Ihr erstes Album "Leisure" hielt sich elf Wochen lang auf Platz sieben der UK-Charts. Vier weiteren Blur-Alben gelang sogar mit bemerkenswerter Regelmäßigkeit der Aufstieg an die Spitze der englischen Charts und auch international konnte die Band große Erfolge verbuchen.
 
Blur bezogen schon zu Anfang ihrer Karriere eine klare Position. So verwiesen sie sehr deutlich auf englische Einflüsse in ihrer Musik, wie zum Beispiel die der Beatles und Frontmann John Lennon. Die damals in den USA vorherrschende Rockbewegung des Grunge lehnten Blur klar für sich ab, sodass es nicht verwundert, dass sie zusammen mit der Band Oasis als Vorreiter des Britpop ausgerufen wurden. Die direkte Konkurrenz der beiden Bands machte sich in einer von beiden Seiten klar formulierten Feindschaft deutlich. Blur-Frontmann Damon Albarn ist außerdem Kopf der Gorillaz. Er schrieb darüber hinaus eine Oper, die 2011 Premiere im Palace Theatre hatte.
 
Sowohl die Alben "Parklife", "The Great Escape", "Blur", "13" als auch "Think Tank" schafften es auf Anhieb auf Platz 1 der UK-Charts. Die Band spielte weltweit in ausverkauften Konzerthallen, trennte sich jedoch 2002 auf Grund von künstlerischen Differenzen. Im Jahr 2009 fanden jedoch zwei Reunion-Konzerte im Londoner Hyde Park statt. Jahre zuvor war schon ein Live-Album mit einem Auftritt am selben Ort erschienen. Im Kino lief außerdem eine Dokumentation über Blur mit dem Titel "No Distance Left to Run". Blur wurden sowohl in den USA als auch in England mehrfach mit Platin, Goldenen und Silbernen Schallplatten ausgezeichnet.
 
Alle Songs, Musikvideos und die größten Hits der wichtigen Britpop-Band könnt ihr euch kostenlos und in voller Länge hier im offiziellen Blur Musik Channel auf MyVideo anschauen. 

MyVideo - Blur - Alle Infos und Videos inkl. des Hits Song 2