antennaarrow-downarrow-rightarrow-upbeachballblack-boxbubbleclapperboardcomment communitydotsdramadurationfancy-starfbflakeflowerfunny-stargeargplusguyhearthomeinfoitemsjoysticklabel-filmlabel-ganze-folgelabel-gewinnspiellabel-livelabel-musiklabel-neulabel-prelisteninglabel-premierelabel-premiumlabel-serielabel-toplabel-trailerlabel-webstarsleft-rightlogo-anime-tvlogo-bbclogo-kabel-einslogo-m-livelogo-pro-siebenlogo-sat-einslogo-sat-goldlogo-seven-maxxlogo-sixxlogo-wdwlogo-yeplogo-your-familymenumusicmyv-smallnextno1onopen-lockpinpinterestplayplusprevredorotatesearchshare signalstackstarswitchtagtreetwittertypo-sixxunpinviews
+
Du bist hier: Home > Musik >

Triggerfinger

Triggerfinger
Triggerfinger gefällt mir
Triggerfinger -- Off The Rack
Triggerfinger Videos
HTML Meta Infos
Diskografie

Alben

• 2004: Triggerfinger (Excelsior Recordings)

• 2007: Faders up (Livealbum)

• 2008: What Grabs Ya? (Excelsior Recordings)

• 2010: All This Dancin' Around

• 2011: High Voltage - Recorded live - July 23rd 2011

• 2012: Faders Up 2 - Live in Amsterdam

Singles

• 2008: Soon

• 2009: Is It

• 2010: All This Dancin' Around

• 2011: Love Lost in Love

• 2011: Let It Ride

• 2011: It Hasn't Gone Away

• 2012: I'm Coming for You

• 2012: I Follow Rivers

• 2012: Do Ya Think I'm Sexy (feat. Little Trouble Kids)

Zu den Top 100 Single Charts
zur Playlist von Triggerfinger
Triggerfinger Tourdaten
Gästebuch: Facebook | MyVideo
Triggerfinger

Die Bluesrocker von Triggerfinger haben sich 1998 gegründet. Ihren Durchbruch hatten die drei aus Antwerpen mit ihrer Coverversion vom Lykee Li Song „I Follow Rivers“.

Für sie selbst ist es ein eher „zufälliger Hit“. In nur fünfzehn Minuten im holländischen Radio entstanden, belächeln sie ihren Geniestreich ein wenig: „Wir waren zu Gast in der Radioshow des holländischen Moderators Giel Beelen. Jede Band wird dort gebeten, eine Coverversion zum Besten zu geben – wir haben uns kurzerhand Lykke Lis „I Follow Rivers“ ausgesucht und es mit Kaffeetassen, Gläsern, Löffeln und dem Drumbeat übers iPhone gespielt...“.

Wer hätte gedacht, dass diese 15 Minuten ihren bisher größten Hit hervorbringen? Wahrscheinlich niemand so recht. Seit 2008 haben der Frontmann und Gitarrist Ruben Block, der Bassist Paul Van Bruystegem und der Schlagzeuger Mario Goossens sechs Alben veröffentlicht. Dabei haben Triggerfinger all ihre Facetten offenbart: mal laut und krachend, mal zart und leise. Sie pendeln zwischen zwei Extremen: Irgendwo zwischen gefährlich und gefühlvoll. Wahnsinnig, leidenschaftlich und manchmal sogar beides. „Bei Triggerfinger kann grundsätzlich immer alles passieren“, sagt Ruben Block. „Es ist schon eine Art von Wahnsinn, die sich durch diese Band zieht. Und natürlich auch durch diese Platte [„All This Dancin’ Around“ aus dem Jahr 2010]. Wie ein tosender Sturm, der jeder Zeit kurz davor ist, außer Kontrolle zu geraten. Das ist der Moment, um den es geht: Der Augenblick, bevor man die Kontrolle verliert. Wie bei jeder Sache, die man mit Leidenschaft betreibt. Die Dynamik ist das Wichtigste bei Triggerfinger. Die Dynamik zwischen den Instrumenten genauso, wie zwischen den Instrumenten, mir und meinen Lyrics. Nur wenn diese Dynamik ausgewogen ist, gelingt es, den Vibe, die besondere Atmosphäre einzufangen. Die Extreme: Schönheit und Brutalität. Wir versuchen, diese beiden völlig gegensätzlichen Dinge in unserem Sound zu vermischen. Manche unserer brutalsten Songs sind gleichzeitig extrem zerbrechlich. Und umgekehrt...“ das sind Triggerfinger.

MyVideo - Triggerfinger alle Infos zur Band und der Song I Follow Rivers