antennaarrow-downarrow-rightarrow-upbeachballblack-boxbubbleclapperboardcomment communitydotsdramadurationfancy-starfbflakeflowerfunny-stargeargplusguyhearthomeinfoitemsjoysticklabel-filmlabel-ganze-folgelabel-gewinnspiellabel-livelabel-musiklabel-neulabel-prelisteninglabel-premierelabel-premiumlabel-serielabel-toplabel-trailerlabel-webstarsleft-rightlogo-anime-tvlogo-bbclogo-kabel-einslogo-m-livelogo-pro-siebenlogo-sat-einslogo-sat-goldlogo-seven-maxxlogo-sixxlogo-wdwlogo-yeplogo-your-familymenumusicmyv-smallnextno1onopen-lockpinpinterestplayplusprevredorotatesearchshare signalstackstarswitchtagtreetwittertypo-sixxunpinviews
j
Du bist hier: Home > Musik >

Train

Train
Train gefällt mir
Train -- Marry Me
HTML Meta Infos
Diskografie

Alben:

  • 2012: California 37

  • 2010: Save Me San Francisco

  • 2006: For Me, It's You

  • 2003: My Private Nation

  • 2001: Drops of Jupiter

  • 1998: Train

Eps:

  • 2010: Itunes Session

  • 1999: One and a Half

Singles:

  • 2012: Drive By, 50 Ways to Say Goodbye

  • 2011: Save Me, San Francisco

  • 2010: Hey, Soul Sister, If It's Love, Marry Me, Shake Up Christmas

  • 2006: Give Myself to You, Am I Reaching You Now

  • 2005: Get to Me, Cab

  • 2004: When I Look to the Sky, Ordinary

  • 2003: Calling All Angels

  • 2002: Something More

  • 2001: Drops of Jupiter, She's on Fire

  • 2000: I Am

  • 1999: Meet Virginia

  • 1998: Free

zur Playlist von Train
zu den Top 100 Single Charts
Gästebuch: Facebook | MyVideo
Train

Die Band Train wurde 1994 in San Francisco gegründet. Zu Beginn bestand die Band nur aus den Gründern Rob Hotchkiss und Patrick Monahan. Sie überlegten sich aber nach kurzer Zeit, dass noch die Band noch ein wenig wachsen soll.

So holten sie sich Jimmy Stafford als Gitarrist, Charlie Colin als Bassist und später Scott Underwood am Schlagzeug hinzu. Drei Jahre später, 1997, ging Train mit Barenaked Ladies und Counting Crows auf Tour und spielten als Vorband.

Ihre erste Single erschien 2001 und wurde ein Superhit. „Drops of Jupiter (Tell Me)“ stieg sofort in die Charts ein und verkaufte sich sehr gut. Außerdem wurde der Song als bester Rocksong und bestes Instrumentalarrangement mit Gesangsbegleitung bei der Grammyverleihung 2002 ausgezeichnet. Die Band hat damit den internationalen Durchbruch geschafft.

2005 erschien Trains fünftes Album mit dem Titel „Save Me San Francisco“. Die erste Singleauskopplung hieß „Hey, Soul Sister“ und knüpfte an den Erfolg der ersten Single an. Der Song schaffte es in die Top 10 der Charts.

Im Sommer 2010 startete Train eine Tour mit John Mayer durch die Vereinigten Staaten und Kanada. Das sechste Album „California 37“ kam am 17. April 2012 in die Läden. Die Single „Drive By“, welche auch auf dem Album vorhanden ist, wurde schon im Vorfeld veröffentlicht.

MyVideo - Train alle Musikvideos