antennaarrow-downarrow-rightarrow-upbeachballblack-boxbubbleclapperboardcomment communitydotsdramadurationemailfancy-starfbflakeflowerfunny-stargeargplusguyhearthomeinfoitemsjoysticklabel-filmlabel-ganze-folgelabel-gewinnspiellabel-livelabel-musiklabel-neulabel-prelisteninglabel-premierelabel-premiumlabel-serielabel-toplabel-trailerlabel-webstarsleft-rightlogo-anime-tvlogo-bbclogo-kabel-einslogo-m-livelogo-pro-siebenlogo-sat-einslogo-sat-goldlogo-seven-maxxlogo-sixxlogo-wdwlogo-yeplogo-your-familymenumusicmyv-smallnextno1onopen-lockpinpinterestplayplusprevredorotatesearchseries share signalstackstarswitchtagthemes treetwittertypo-sixxunpinviewswhatsapp
Upload
+
Du bist hier: Home > Musik >

Queen

Queen
Jetzt Freund werden auf Facebook
Queen + Adam Lambert -- Love Kills at iHeart Radio Theater (Official Video)
HTML Meta Infos
Diskografie

2008: The Cosmos Rocks (with Paul Rodgers)
1995: Made In Heaven
1991: Innuendo
1989: The Miracle
1986: A Kind Of Magic
1984: The Works
1982: Hot Space
1980: Flash Gordon
1980: The Game
1978: Jazz
1977: News Of The World
1976: A Day At The Races
1975: A Night At The Opera
1974: Sheer Heart Attack
1974: Queen II
1973: Queen

Queen Playlist
zu den Top 100 Single Charts
Gästebuch: Facebook | MyVideo
Queen

Die britische Rockband Queen gehört zu den erfolgreichsten und bekanntesten Bands der Musikgeschichte. Mit Hits, wie „Don’t Stop Me Now“ (1979), „Bohemian Rapsody“ (1975), „Another One Bites The Dust“ (1980) oder „We Will Rock You“(1977) produzierte die Band einige der größten Klassiker überhaupt.

Queen sind besonders für ihre vielseitige musikalische Ausrichtung bekannt. So finden sich in ihren Songs immer wieder Einflüsse von Oper, Musical, aber auch Walzer oder Flamenco. Nicht nur mit ihren Songs schrieben Queen Geschichte. Auch in Hinsicht auf ihre Konzerte verdienen die Briten Anerkennung. Immerhin spielten sie während ihrer Gründung im Jahr 1970 über 700 davon. Neben Brian May an der Gitarre, John Deacon am Bass und Roger Taylor am Schlagzeug ist es wohl vor allem Sänger Freddy Mercury, der die Band Queen und deren Wahrnehmung prägte. Sein Tod im November 1991 sorgte für weltweiten Aufruhr. Erst einige Stunden vor seinem Ableben bestätigte er die Gerüchte, dass er an Aids erkrankt sei.

Auch wenn Queen sich danach nicht offiziell trennten, stellte sich mit Mercurys Tod jedoch auch ihr Erfolg ein. Den Grundstein für ihre weltweite Karriere legten Queen 1975 mit dem Album „A Night At The Opera“. Bereits vorher hatten Queen ihre Alben „Queen“ (1973), „Queen II“ (1974) und „Sheer Heart Attack“ (1974) veröffentlicht. Bisher fehlte ihnen jedoch der Durchbruch. Mit „A Night At The Opera“ war dieser getan. Während ihrer Laufbahn veröffentlichten Queen ganze 15 Studioalben. Außerdem komponierten sie den Soundtrack zum Film „Flash Gordon“.

Andere ihrer Songs sind natürlich in vielen weiteren Filmen, wie „Moulin Rouge“, „Highlander“ oder „Iron Man 2“ zu finden. Queen erhielten nicht nur während der Höhepunkte ihrer Karriere, sondern auch nachträglich viele Auszeichnungen und Preise. Darunter fallen eine Aufnahme in die Rock and Roll Hall Of Fame in Cleveland, die Songwriters Hall Of Fame und ein Stern auf dem Hollywood Walk Of Fame. Queen erhielten 2011 außerdem den Global Icon Award.

MyVideo - Queen - The Greatest Hits