antennaarrow-downarrow-rightarrow-upbeachballblack-boxbubbleclapperboardcomment communitydotsdramadurationemailfancy-starfbflakeflowerfunny-stargeargplusguyhearthomeinfoitemsjoysticklabel-filmlabel-ganze-folgelabel-gewinnspiellabel-livelabel-musiklabel-neulabel-prelisteninglabel-premierelabel-premiumlabel-serielabel-toplabel-trailerlabel-webstarsleft-rightlogo-anime-tvlogo-bbclogo-kabel-einslogo-m-livelogo-pro-siebenlogo-sat-einslogo-sat-goldlogo-seven-maxxlogo-sixxlogo-wdwlogo-yeplogo-your-familymenumusicmyv-smallnextno1onopen-lockpinpinterestplayplusprevredorotatesearchseries share signalstackstarswitchtagthemes treetwittertypo-sixxunpinviewswhatsapp
Upload
+
Du bist hier: Home > Musik >

Olly Murs

Olly Murs
Olly Murs
Olly Murs -- Army Of Two
Diskografie
Alben

2011 – In Case You Didn’t Know
2010 – Olly Murs



Singles/ Chartplatzierungen

2012 – Oh My Goodness
2011 – Heart Skips a Beat, Dance with Me Tonight
2011 – Heart on My Sleeve, Busy
2010 – Please Don’t Let Me Go, Thinking of Me
2009 – You Are Not Alone
HTML Meta Infos
zur Playlist von Olly Murs
zu den Top 100 Single Charts
Gästebuch: Facebook | MyVideo
Olly Murs
Olly Murs – das ist der Künstlername von Oliver Stanley, der im Mai 1984 in England geboren wurde und uns seit einiger Zeit mit seiner Stimme und Musik das Leben versüßt. Aktuell stürmte er wieder die Top 100 der Single Charts mit dem Song „Oh My Goodness“, mit dem er sich seit etlichen Wochen die Chartplätze sichert.

Olly Murs ist Sänger und Songwriter und wurde durch die sechste Staffel der Castingshow The X Factor bekannt. Bei dieser Show belegte Olly leider nur den undankbaren zweiten Platz, dennoch startete er mit seiner Musikkarriere seither richtig durch. Kaum vorzustellen, dass Olly Murs halbprofessioneller Fußballer war und sogar einmal im Call-Center gearbeitet, bevor er sich im Jahr 2009 bei The X Factor beworben hatte. Bis ins Finale hat er es mit seiner grandiosen Stimme auch geschafft, doch dann scheiterte er an seinem jüngeren Konkurrenten Joe McElderry. Trotzdem ging er mit der Castingshow auf Tournee.

Anfang des Jahres 2010 fing dann ein neuer großer Abschnitt für Olly Murs an. Er verschrieb einen Vertrag bei den Firmen Epic Records und Syco Music. Kurze Zeit später folgte auch endlich seine erste Single mit Namen „Please Don’t Let Me Go“. Nur vier Monate später konnte man sein Debütalbum „Olly Murs“ in den Läden kaufen. Den großen Durchbruch, vor allem bei uns in Deutschland, schaffte er dann mit dem Hit „Heart Skips a Beat“. Der Song schaffte ohne Umwege den Sprung auf Platz 1 der deutschen Singlecharts. Im November 2011 folgte dann das zweite Album von Olly Murs „In Case You Didn’t Know“.

MyVideo - Olly Murs – alle Songs und Musikvideos auf MyVideo