j
Du bist hier: Home > Musik >

Florence + The Machine

Florence + the Machine
Florence + the Machine gefällt mir
Florence + The Machine -- What The Water Gave Me
HTML Meta Infos
Diskografie
Alben:
2009: Lungs/Between Two Lungs
2011: Ceremonials

Singles:
2008: Kiss with a Fist
2008: Dog Days Are Over
2009: You´ve Got the Love
2009: Rabbit Heart
2010: Cosmic Love
2011: Shake It Out
2012: No Light, No Light
2012: Never Let Me Go
2012: Spectrum
2012: Breaking Down
2012: Lover to Lover
zur Florence & The Machine Playlist
zu den Top 100 Single Charts
Gästebuch: Facebook | MyVideo
Florence + the Machine
Florence + the Machine ist eine englische Band, bestehend aus der Leadsängerin Florence Leontine Mary Welch (* 28. August 1986 in London) und vielen wechselnden Bandmitgliedern und Session Musikern, die sie musikalisch begleiten. Unter diesen befinden sich unter anderem Isabella Summers, Robert Ackroyd, Christopher Lloyd Hayden, Kid Harpoon und Tom Monger. Die Musik von Florence + the Machine lässt sich dem Indiepop/-rock zuordnen und zu ihrem bisher größten Erfolg erlangte Florence durch den Coversong „You got the Love“. Vergleichbare Musiker sind unter anderem Ellie Goulding, Adele und Birdy.

Der Bandname Florence + the Machine entstand durch eine frühere Zusammenarbeit von Florence Welch und Isabelle Summers, welche den Spitznamen „Machine“ trug. Vorerst nannte die Band sich nun „Florence Robot Is A Machine“, welcher später zu Florence + the Machine abgekürzt wurde. Der Bandname lässt vermuten, dass sich dieser auf Florence und ihre Band bezieht, jedoch kann sich dieser auch auf Florence allein mit ihren Instrumenten oder der siebenköpfigen Band beziehen. Bekannt wurde sie insbesondere durch Auftritte bei BBC Introducing, als Vorband von MGMT, woraufhin Auftritte bei mehreren Musikfestivals in Glastonbury, Reading und Leeds folgen. Bevor Florence sich auf die Musik konzentrierte, begann sie ein Studium in Camberwell, Südlondon, am Camberwell College of Arts im Bereich Arts Foundation, welches sie jedoch abbrach. Erste große Erfolge erzielte Welch durch die Veröffentlichung ihres ersten Debütalbums „Lungs“ im Juli 2009, welches sich über 4.000.000-mal verkauft hat und womit sie auch bei den BRIT Awards 2010 den MasterCard Best British Album"-Award gewann. Jeweils vier der dreizehn Stücke des Albums wurden von James Ford beziehungsweise Paul Epworth produziert. Aus dem Album wurden 6 Singles veröffentlicht, darunter „Kiss With a Fist“, Dog Days Are Over“ und „Cosmic Love“.

Florence + the Machine veröffentlichte 2011, nach dem Album „Lungs“, ihr zweites Album „Ceremonials“, woraufhin viele Nominierungen, wie beispielsweise bei den MTV Europe Music Awards, folgten. Des Weiteren werden ihre Songs für bekannte Serien wie Grey´s Anatomy, Vampire Diaries oder Gossip Girl, aber auch bekannte Filme wie die Twilight Sage verwendet.

Alle Songs, Musikvideos und die größten Hits von Florence + the Machine könnt ihr kostenlos und in voller Länge im offiziellen Florence and the Machine Channel auf MyVideo anhören.

MyVideo - Florence + the Machine alle Musikvideos gibt es hier