j
Du bist hier: Home > Musik >

50 Cent

50 Cent
50 Cent gefällt mir
50 Cent -- Animal Ambition
HTML Meta Infos
Diskografie
Alben:
2003: Get Rich or Die Tryin’
2005: The Massacre
2007: Curtis
2009: Before I Self Detruct
2014: Animal Ambition – An Untamed Desire

Singles (Auswahl):
2002: Wanksta
2003: In da Club
2003: P.I.M.P
2005: Candy Shop
2005: Outta Control
2007: Ayo Technology
2009: Baby by Me
2012: New Day
2012: My Life
2013: Major Distribution
zu den Top 100 Single Charts
50 Cent
50 Cent, mit bürgerlichem Namen Curtis James Jackson, ist am 6. Juli 1975 im New Yorker Queens geboren und ein berühmter Vertreter des Gangster Rap. Mit 6,5 Millionen verkauften Exemplaren war sein Album „Get Rich or Die Tryin‘“ in den USA 2003 das erfolgreichste Album des Jahres, war auch in anderen Teilen der Welt äußerst erfolgreich und brachte dem Rapper 8 Mal Platin ein. Ähnlichkeit hat seine Musik mit der von Künstlern, wie The Game und T.I..

Eine sehr düstere Kindheit prägte das Leben von 50 Cent, der in ärmlichen Verhältnissen und ohne Vater in Queens aufwuchs. Als er acht Jahre alt war, starb seine Mutter durch eine Gasvergiftung. Diese kam dadurch zustande, dass Eindringlinge eines nachts in das Haus der Familie eingedrungen waren und aus Spaß den Gashahn aufdrehten. Als Waisenkind fand der junge Jackson bei seinen Großeltern Unterschlupf, flüchtete jedoch sehr schnell ins Drogengeschäft, wo er sich mit gerade einmal 12 Jahren bereits einen Namen als Drogendealer machte - seine erste große Gefängnisstrafe musste er erst mit 18 Jahren absitzen. Entdeckt wurde Rapper 50 Cent von Jam Master Jay, der ihn für sein Label unter Vertrag nahm. Diese Zusammenarbeit scheiterte jedoch, was den Wechsel zu Columbia Records zur Folge hatte. Dort entstand sein Debütalbum “The Power of the Dollar”. Als hätte Jackson bis zu diesem Zeitpunkt nicht bereits genügend Schicksalsschläge hat wegstecken müssen, wurde er im März 2000 - noch vor der Veröffentlichung seines Albums - während eines Streits niedergestochen. Nur zwei Monate später wurde der Rapper im Auto mehrfach beschossen, eine der Kugeln erwischte sogar sein Gesicht. Nach diesem Vorfall wurde sein Plattenvertrag aufgelöst wurde, um weitere negative Presseberichte zu vermeiden. Den Ausweg aus dem Elend suchte 50 Cent auch dieses Mal im Drogenbusiness. 2002 wurde er von Eminem wiederentdeckt, der ihn bei seinem Label Shady Records unter Vertrag nahm. Von da an nahm das Leben des berühmten 50 Cent einen etwas geregelteren Lauf. Mit kleineren Bewehrungsstrafen, Antiaggressiontrainings sowie zahlreichen Drogentests schreitet der Musiker durch die Hip Hop Szene.

50 Cents Album „Get Rich or Die Tryin‘“ wurde 2003 veröffentlicht und wurde in den USA mit 6,5 Millionen verkauften Exemplaren zum erfolgreichsten Album des Jahres. Auf dem Rest der Welt war es nicht weniger begehrt, verkaufte sich insgesamt um die 15 Millionen Mal und wurde 8 Mal mit Platin ausgezeichnet. Zwei Jahre später erschien mit „The Massacre“ sein zweites Album, welches in zahlreichen Ländern die Chartspitze erklomm und auch wieder mehrmals mit Platin ausgezeichnet wurde. Auch die ausgekoppelten Singles hatten große Erfolge zu verbuchen, so platzierten sich zwischen Februar und April gleichzeitig bis zu drei seiner Singles in den US Charts, „Candy Shop“ erreichte sogar den Platz 1 der US amerikanischen Billboard Hot 100 und der deutschen Media Control Charts. Am 12. Januar 2006 kam 50 Cents autobiografischer Film in die deutschen Kinos, welchen er genauso nannte, wie sein bestverkauftes Album „Get Rich or Die Tryin‘“. Während das Publikum den Film als sehenswert einstufte, wurde dieser ansonsten überwiegend negativ bewertet. Im September 2007 erschien mit „Curtis“ sein nächstes Album, welches zwar nicht unbedingt schlechte Chartplatzierungen hatte, jedoch lange nicht an den Erfolg seiner vorherigen Alben heran kam. Ende 2009 wurde sein Album „Before I Self Destruct“ veröffentlicht und zwei weitere Jahre später sollte eigentlich als fünftes Studioalbum „Black Magic“ auf den Markt gebracht werden, jedoch geschah dies nie. Seit dem 30. Mai 2014 ist nun das neue Album „Animal Ambition“ auf dem Musikmarkt vertreten.

Alle Songs, Musikvideos und die neuesten Hits von 50 Cent könnt ihr euch kostenlos und in voller Länge hier im offiziellen Musik Channel auf MyVideo anschauen.
Gästebuch: Facebook | MyVideo

MyVideo - 50 Cent - Alle Musikvideos inkl. der Hits We Up oder Baby By Me