antennaarrow-downarrow-rightarrow-upbeachballblack-boxbubbleclapperboardcomment communitydotsdramadurationfancy-starfbflakeflowerfunny-stargeargplusguyhearthomeinfoitemsjoysticklabel-filmlabel-ganze-folgelabel-gewinnspiellabel-livelabel-musiklabel-neulabel-prelisteninglabel-premierelabel-premiumlabel-serielabel-toplabel-trailerlabel-webstarsleft-rightlogo-anime-tvlogo-bbclogo-kabel-einslogo-m-livelogo-pro-siebenlogo-sat-einslogo-sat-goldlogo-seven-maxxlogo-sixxlogo-wdwlogo-yeplogo-your-familymenumusicmyv-smallnextno1onopen-lockpinpinterestplayplusprevredorotatesearchshare signalstackstarswitchtagtreetwittertypo-sixxunpinviews
+
Du bist hier: Home > Presse >

Trend zu Videocommunities lässt Fernsehen alt aussehen

MyVideo Presse

Trend zu Videocommunities lässt Fernsehen alt aussehen

  • Über 6 Millionen Filmabrufe täglich (!) bei www.myvideo.de
  • Darsteller, Filmemacher und Zuschauer treffen sich im Internet
  • Die ersten Stars entsteigen aus der Videocommunity

Berlin, 07. November 2006 - Fernsehen ist "out", Videocommunitys sind "in" – so lässt sich ein aktueller Trendwandel im Konsum- und Kommunikationsverhalten der jungen Generation auf den Punkt bringen. Statt passivem Zusehen wollen immer mehr junge Leute selbst Videos drehen, mit anderen austauschen, Gemeinschaften aufbauen und neue Freundschaften schließen. Die mit über 200.000 abrufbereiten Videos und über 6 Millionen täglichen Filmabrufen größte Videocommunity im deutschsprachigen Raum, MyVideo.de (www.myvideo.de) stellt eine verstärkte Nutzung der Gruppenfunktionen fest.

Mit zahlreichen Features erleichtert MyVideo.de nicht nur den Aufbau eigener privater Sendeformate, sondern auch ein Entstehen von Communities. Dazu gehört die Möglichkeit, Videoclips zu kommentieren, zu bewerten und weiterzuleiten. Zudem lässt sich jedes Video an einen Blog anfügen oder in eine Webseite einbinden. Wer bislang noch keinen eigenen Blog hat, kann sich bei MyVideo.de ganz leicht einen Videoblog einrichten und natürlich an den Einträgen anderer teilnehmen. Für echte Videofans sind die Videogruppen besonders interessant: unter einem Thema versammelt, begeistern sich Gleichgesinnte mit Videoaufnahmen, kommentieren sie gegenseitig und lernen sich dabei näher kennen. Auf www.myvideo.de gibt es Hunderte von Gruppen zu fast jedem Thema. Wer nicht fündig wird, gründet einfach eine eigene Gruppe. Im Unterschied zum Fernsehen kann man sich eigene Videokanäle zusammenstellen, die der ganz persönlichen Interessenlage entsprechen. Ebenfalls gerne genutzt ist das Videoabo: hierbei wird man automatisch benachrichtigt, sobald diejenigen Nutzer, die man als "Stars" gewählt hat, einen neuen Film einstellen. Durch die Community-Organisation kristallisieren sich immer wieder Video-Stars heraus, viele davon mit weit über 100.000 Zuschauern. Immer mehr Videos schaffen sogar den Sprung aus der Internetcommunity in die traditionelle Fernsehwelt.

Die Nutzung von MyVideo ist kostenlos - für Filmemacher, Darsteller und Zuschauer. Die Clips sind zumeist privater Natur und damit nicht so "professionell", wie man es vom Fernsehen her gewohnt ist. Genau diese private Atmosphäre unterscheidet eine aktive Videocommunity "der neuen Welt" vom schnöden Fernsehkonsum "der alten Welt".

Über MyVideo.de: Ziel der von der MyVideo Broadband S.R.L. betriebenen ersten deutschen Videocommunity ist es, die besten Videos im Internet auf einem Portal kostenlos anzubieten. Durch innovative Funktionalitäten wird den Nutzern ein größtmöglicher Mehrwert und kreativer Spielraum geboten. MyVideo.de wird in Deutschland von der Berliner Mediaagentur Magic Internet GmbH vertreten.

Medienkontakt Tilo Bonow | E-Mail presse@magicinternet.de | Telefon +49.30.40042888



MyVideo - Trend zu Videocommunities lässt Fernsehen alt aussehen